JoomlaStats Activation
 
PDF Drucken

Die UWS-Schülerinnen und -schüler werden sich in den nächsten 8-10 Wochen mit folgenden Projekten beschäftigen:


BRENNSTOFFZELLEN - ALTERNATIVE ANTRIEBE

Die Projektgruppe wird sich mit dem Bau und der Optimierung umweltfreundlicher Autos mit Brennstoffzellenantrieb befassen. Die Schülerinnen und Schüler lernen zunächst die theoretischen Grundlagen der Brennstoffzellentechnologie kennen. Anschließend bauen sie ein Modellauto und verkleiden es mit einem möglichst aerodynamischen Chassis. Windschnittigkeit und Fahrverhalten werden in einem Windkanal getestet.

Ergänzt wird die Arbeit der Gruppe durch ein Interview mit Oberbürgermeister Fritz Kuhn zum Thema Feinstaub sowie einen Besuch in den Daimlerwerken in Sindelfingen, um dort im Gespräch mehr über moderne Antriebe zu erfahren. Es werden Preise ausgelobt zum besten Design, zum umweltfreundlichsten Auto u.a.

Brennstoffzelle 2016 1


HERSTELLUNG EINES LONGBOARDS

2. Projektwochen 2016 2

Von der Herstellung eines genauen Bauplans, der Beschaffung der Materialien über die Bearbeitung des Holzes, der Montage der Achsen und Räder bis hin zur kreativen Gestaltung der Boardoberfläche: Alles liegt in den Händen der Schülerinnen und Schüler, die sich für diese Projekt angemeldet haben.

Erfreulicherweise sind auch zwei Mädchen dabei, was beweist, dass Technik keinesfalls nur eine Männerdomäne ist. Am Ende hält jeder ein echtes Unikat in Händen.


INTERKULTURELLE BEGEGNUNGEN

Ängste abbauen, erste Kontakte knüpfen, Zeit miteinander verbingen, mögliche Vorurteile über Bord kippen: 12 Schülerinnen und Schüler haben sich fest vorgenommen, in den nächsten Wochen die Projektnachmittage zusammen mit Flüchtlingskindern aus den Kriegsgebieten des Nahen Osten zu gestalten.

Was sind das für Kinder? Warum sind sie geflüchtet? Womit haben sie in der Heimat ihre Freizeit verbracht? Von welchen Werten sind sie geprägt? Wie sieht jetzt ihr Alltag aus? Die Neugierde bei der Projektgruppe ist riesengroß und alle fiebern der ersten Begegnung mit den Menschen entgegen, die sie bislang nur aus den Medien kennen.

Für die UWS ist die Entscheidung, Flüchtlingskinder zu betreuen, ein echtes Pilotprojekt.

2. Projektwochen IB 29.02.16

MASKEN UND GEWÄNDER

2. Projektwochen BK 2016

Die jungen Künstlerinnen und Künstler werden zunächst Maskenrohlinge aus Gips herstellen, die die Grundlage für die endgültigen Masken aus Ton sind. Diese werden kreativ bemalt und mit einem Stock zum Halten versehen. Das Gewand wird ebenfalls aus Gips und Gipsbinden hergestellt und anschließend in Lebensgröße auf einen Rahmen aufgezogen.

Die so hergestellten Kunstwerke können zum Beispiel in einem Theaterstück Verwendung finden.

 

 
KONTAKT
Ulrich-Walter-Schule
Calwer Strasse 34
Stuttgart-Mitte, 70173

Tel: 0711-28441340
Fax: 0711-28441349
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Neues

Abschluss der zweiten Projektwochen

Die Schüler/innen der Projektgruppe "Martin Luther in der Kunst" erarbeiteten folgende ...

Mehr

Klausur in Niederalfingen

Am 8. Mai starteten die Schüler/innen früh morgens von der Schule aus mit der Bahn nach Aal...

Mehr

Radio in der UWS

Rund 180 Schüler/innen und Lehrer/innen aus ganz Baden-Württemberg haben an dem landesweiten SchülerRadioTag am 07.10.16 ...

Mehr